Lecker!

Von Rezepten über das (Weltraum-) Wetter und Fernsehtipps bis zur NSA.
Antworten
Benutzeravatar
takko
Moderator
Beiträge: 2690
Registriert: So 24. Aug 2014, 17:03
Betriebssystem: Windows 10 Pro, Linux Mint
Virenscanner: Emsisoft Anti-Malware
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Lecker!

Beitrag von takko » Do 24. Dez 2020, 13:33


Sandra78
Beiträge: 3502
Registriert: So 24. Aug 2014, 17:07
Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Virenscanner: McAfee SecurityCenter
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Lecker!

Beitrag von Sandra78 » Do 24. Dez 2020, 13:36

Ja das is auch mein problem. Ich finde nix dazu lach

Ich hatte was anderes bestellt und dann war im paket dieses salz zusätzlich drin als weihnachtsgeschenk

Salzen muss ich die sosse der ente ja eh ...preiselbeeren passen ja theoretisch...und so stark wird das schon net schmecken

Ich will mir nur net die sosse morgen versauen lach
Wir sind alle Engel mit nur einem Flügel und um zu fliegen, müssen wir uns gegenseitig umarmen.

joerg
Beiträge: 359
Registriert: So 24. Aug 2014, 23:06
Betriebssystem: WIN 7 Home
Virenscanner: Avira free Version
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Lecker!

Beitrag von joerg » Fr 25. Dez 2020, 01:33

Sandra78 hat geschrieben:
Do 24. Dez 2020, 13:14
Jemand ne Idee wöfür man Sylter Wildbeerensalz nimmt? Passt das in ne Entensosse?
Probier es einfach aus. Nehme eine Miniportion der Entensoße und würze sie mit dem Salz, bis es deiner Geschmacksvorstellung nahe kommt.
Ob man sowas braucht, ich denke nicht. Das ist mehr ein Marketing Gag. Mit dem Zusatz "Sylt" verdoppelt sich dann auch der Preis.
Verwendest du Kräuter zum Würzen in der Küche? Da gibt es doch wunderbare Aromen zum Würzen, die Salz schon fast überflüssig machen.
Noch was allgemeines zu Salz. Meersalz kann man aufgrund der Verunreinigung der Meere schon garnicht mehr empfehlen. Plastik setzt sich nicht nur bei den Meereslebewesen, sondern auch beim Abschöpfen des Salzes ab. Wenn man Salz will, dann Steinsalz, z.B. aus der Himalayaregion. Das hat diese Verunreinigungen nicht und ist schon Jahrtausende Alt.

Das Wichtigste zum Schluss, fast hätte ich es vergessen. Ich wünsche Euch allen noch schöne, geruhsame Feiertage mit gutem Essen zusammen mit Euren Lieben.
Beste Grüße, nur Gutes und Gesundheit

Jörg :)

Sandra78
Beiträge: 3502
Registriert: So 24. Aug 2014, 17:07
Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Virenscanner: McAfee SecurityCenter
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Lecker!

Beitrag von Sandra78 » Fr 25. Dez 2020, 11:36

Ja wir machen da kräuter rein und das geheimnis is nen kl schuss balsamico essig der machts sie erst richtig lecker

Eigentlich braucht die sosse das gar net aber ich weiss net wofür sonst, ich brauch son salz nicht. Aber wegwerfen nö

Ich denke das der zusatz sylt bedeutet das es ursprünglich das sylter meersalz war

Bei dem laden wo ichs zusätzlich reinbekommen habe ins paket kann man das gar nicht kaufen. Ich vermute fast die haben das extra für weihnachten produziert lediglich als Geschenk für die treuen kunden
Wir sind alle Engel mit nur einem Flügel und um zu fliegen, müssen wir uns gegenseitig umarmen.

Benutzeravatar
klausi1944
Beiträge: 2202
Registriert: So 24. Aug 2014, 19:02
Betriebssystem: Win 8.1 64 bit Bing, Win 10 home, 64 bit
Virenscanner: Windows Defender
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Lecker!

Beitrag von klausi1944 » So 7. Feb 2021, 12:59

Heute das erste Mal zubereitet:

Klassisches Gulasch
Zutaten
Für 4 Portionen
400 g Zwiebeln
2 El Öl
500 g Gulasch (gemischt)
1 Paprikaschote
Salz, Pfeffer
2 Tl edelsüßes Paprikapulver
1 Tl rosenscharfes Paprikapulver
2 El Tomatenmark
1 El Mehl
150 ml Rotwein
500 ml Fleischbrühe
Zubereitung
1.Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden.
2.Öl in einem großen Topf stark erhitzen, das Fleisch von allen Seiten kräftig anbraten, dabei salzen und pfeffern. Zwiebeln zum Fleisch geben, 3 Min. mitrösten und zugedeckt 5 Min. garen. Deckel abnehmen und die Flüssigkeit verkochen lassen.
3.Paprikapulver und Tomatenmark zugeben, 5 Min mitrösten. Mehl zugeben und unter Rühren 2 Min. mitrösten. Alles mit Wein und Brühe ablöschen, in kleine Würfel geschnittene Paprika zufügen und dann zugedeckt 1:30 Std. bei milder Hitze schmoren. evtl. nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu passt, was Ihnen schmeckt.
Tipp • Das richtige Fleisch: Sie können sowohl Rind- als auch Schweinefleisch aus der Schulter nehmen. Wir empfehlen eine Mischung aus beidem. Rindfleisch schmeckt kräftiger, günstiger ist Schwein. • Die richtigen Beilagen: Im Grunde ist erlaubt, was Ihnen schmeckt. Klassisch serviert man Kartoffeln oder Nudeln zu Gulasch. Genauso gut gehen aber Spätzle, Knödel, Baguette oder Reis.
Ich habe grüne Klöße genommen und als Beilage Rotkraut gewählt.

Es ist wirklich lecker geworden. :D
Redet einer schlecht von dir - sei´s ihm erlaubt,
doch du, du lebe so, dass keiner es ihm glaubt. (Volksgut)

Sandra78
Beiträge: 3502
Registriert: So 24. Aug 2014, 17:07
Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Virenscanner: McAfee SecurityCenter
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Lecker!

Beitrag von Sandra78 » Do 18. Feb 2021, 12:53

Ich mach canneloni nach jamie oliver

https://www.jamieoliver.com/de/recipes/ ... annelloni/
Wir sind alle Engel mit nur einem Flügel und um zu fliegen, müssen wir uns gegenseitig umarmen.

Antworten