Kostenloses Office für Otto Normal

Wenn es bei Microsoft Office, OpenOffice und anderen klemmt.
Antworten
Benutzeravatar
Gepewebe
Beiträge: 62
Registriert: Sa 3. Okt 2020, 14:28
Betriebssystem: Windows 10 Pro
Virenscanner: Defender
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Kostenloses Office für Otto Normal

Beitrag von Gepewebe » Do 8. Okt 2020, 16:06

Ich möchte hier ein kostenloses Office vorstellen, was für die meisten User genügt und nicht so "überladen" ist, wie beispielsweise LibreOffice u.ä. Es ist eine Officesuite von Softmaker. Man kann die Ergebnisse in Word, Excel und Powerpoint speichern und somit für die Allgemeinheit lesbar machen.
Hier habe ich getestet und so kommentiert
Als langjähriger Nutzer von Softmaker und Besitzer der Pro-Version 2021, freue ich mich, dass nun endlich FreeOffice" erneuert" wurde, was viel Nutzer schon lange erwarteten.
Die Freeware ist zwar "abgespeckt", hat weniger Features und Inhalt, als eine der Vollversionen, besitzt aber immer noch alles, was Otto Normal, selbst Firmen für ihre Vorhaben benötigen:

FreeOffice 2018 ist kostenlos für Windows und Linux erhältlich
Komplettes Officepaket, privat und geschäftlich frei nutzbar
TextMaker öffnet DOC- und DOCX-Dateien und hat auch PDF- und EPUB-Export (Textverarbeitung)
PlanMaker öffnet XLS- und XLSX-Dateien und bietet Pivottabellen (Tabellenkalkulation)
Presentations öffnet PPT- und PPTX-Dateien und unterstützt Animationen und Folienübergänge mit DirectX-Grafikbeschleunigung (Präsentationsprogramm)

Dabei besticht auch die Freeware von SoftMaker durch hervorragende Kompatibilität mit Microsoft Office. So basiert auch das neue FreeOffice auf dem aktuellen SoftMaker Office und profitiert ebenfalls von den vielen Verbesserungen, welche die SoftMaker-Entwickler in den letzten Jahren ausgetüftelt haben. Das kostenlose FreeOffice 2016 war schon gut, FreeOffice 2018 übertrifft es aber noch deutlich.

Downloads:
https://www.freeoffice.com/de/
Fazit: Wer ein hervorragendes, dabei kostenloses Office-Paket sucht, das weitgehend mit MS-Office kompatibel ist, sollte mit FreeOffice 2018 arbeiten. Wenn einer sich diese Suite nicht holt und ansieht, ist er selber schuld.

Benutzeravatar
Nobbi
Beiträge: 4068
Registriert: So 24. Aug 2014, 15:02
Betriebssystem: Windows 10 Home
Virenscanner: Windows Defender
Wohnort: PB (NRW) - Geburtsort Breisach a. Rhein (BaWü)
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Kostenloses Office für Otto Normal

Beitrag von Nobbi » Do 8. Okt 2020, 16:32

Word, OpenOffice, LibreOffice oder Softmaker sind doch überwiegend gleich. (Benutzeroberfläche)

OK der eine oder andere hat unter der Haube etwas mehr oder weniger.
Aber wirklich vergleichen, also jede einzelne Funktion untereinander, kann man doch gar nicht.
Für den Otto Normalverbraucher sind die ausreichend.

Wobei ich mir allerdings die Frage stelle was so ein Officeprogramm also Textverarbeitung denn noch alles können soll oder muss.
Ich nutze LibreOffice ja schon eine ganze Weile und mache damit schon einiges.(Vorher OpenOffice)
Aber wirklich alle Funktionen jemals nutzen. :denk: Wird wohl niemand.

Was kann also eine Kaufversion besser :?:

Im Endeffekt bleibt halt nur die Qual der Wahl und somit auf die Empfehlungen bzw. Erfahrungen der anderen Nutzer.
Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert )
Notebook Lenovo V130 - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Win 10 Home 20H2 - [64 Bit] Firefox 83.0 - Thunderbird 78.5.1 - [Lenovo Tablet A10]

Benutzeravatar
Gepewebe
Beiträge: 62
Registriert: Sa 3. Okt 2020, 14:28
Betriebssystem: Windows 10 Pro
Virenscanner: Defender
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kostenloses Office für Otto Normal

Beitrag von Gepewebe » Do 8. Okt 2020, 17:28

Nobbi hat geschrieben:
Do 8. Okt 2020, 16:32
Im Endeffekt bleibt halt nur die Qual der Wahl und somit auf die Empfehlungen bzw. Erfahrungen der anderen Nutzer.
Womit du recht hast.
Diese Freeware hat aber alles, was man benötigt, ist nicht überladen und wie die Überschrift andeutet, für Otto Normal völlig ausreichend. Wichtig ist auch, das sie kompatibel zu MS Office ist.

Benutzeravatar
takko
Moderator
Beiträge: 2650
Registriert: So 24. Aug 2014, 17:03
Betriebssystem: Windows 10 Pro, Linux Mint
Virenscanner: Emsisoft Anti-Malware
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Kostenloses Office für Otto Normal

Beitrag von takko » Do 8. Okt 2020, 18:52

Ich finde Libreoffice eigentlich ganz gut, zumal das Programm einige Formate unterstützt.

Benutzeravatar
Gepewebe
Beiträge: 62
Registriert: Sa 3. Okt 2020, 14:28
Betriebssystem: Windows 10 Pro
Virenscanner: Defender
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kostenloses Office für Otto Normal

Beitrag von Gepewebe » Do 8. Okt 2020, 23:55

Mir ist es zu umfangreich und zu träge. Aber jeder nach seinem Gusto! ;)

Benutzeravatar
takko
Moderator
Beiträge: 2650
Registriert: So 24. Aug 2014, 17:03
Betriebssystem: Windows 10 Pro, Linux Mint
Virenscanner: Emsisoft Anti-Malware
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Kostenloses Office für Otto Normal

Beitrag von takko » Fr 9. Okt 2020, 09:20

Ja klar, dafür sind Unterschiedliche Programme ja da.

Benutzeravatar
techprofi91
Beiträge: 12
Registriert: Mi 28. Okt 2020, 10:30
Betriebssystem: macOS Catalina
Virenscanner: Norton
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kostenloses Office für Otto Normal

Beitrag von techprofi91 » Sa 31. Okt 2020, 17:47

Ich hab schon das ein oder andere Ersatzprogramm für MS-Office getestet, muss aber sagen, dass ich die MS-Office Programme immer am besten fand. Mir gefällt daran vor allem, dass alles immer relativ reibungslos und intuitiv funktioniert (aber da gibt es wohl auch andere Meinungen). Auf jeden Fall konnte ich mich mit Open Office etc. nie wirklich anfreunden. Aber vielleicht versuch ich Free Office doch mal ;)

LG

Martin
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor techprofi91 für den Beitrag:
Gepewebe (Sa 31. Okt 2020, 19:17)
Bewertung: 25%

Antworten