Geräte für Tablet.?

Mouse, Webcam, Tastatur...
geloeschter User1
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Geräte für Tablet.?

Beitrag von geloeschter User1 » Mo 13. Okt 2014, 21:48


Aber bennedn kann ich es
Naja
Sandra muss mir alles
Kuafen bekomme nichts geschenkt :( :cry:

Sandra78
Beiträge: 3502
Registriert: So 24. Aug 2014, 17:07
Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Virenscanner: McAfee SecurityCenter
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Geräte für Tablet.?

Beitrag von Sandra78 » Mo 13. Okt 2014, 21:50

Wir müssen uns alle selbst Dinge kaufen. Ich hab z.b Prepaid im ipad, Verträge meide ich wie die Pest allein schon um flexibler zu sein.

Im Übrigen kann ich dir nur den Tipp geben so schnell wie möglich damit anzufangen die Braille Schrift zu lernen. Langfristig wirst du das brauchen und je eher du damit anfängst desto besser. Dort wo du wohnst wird es soetwas geben wo du sowas lernen kannst.
Wir sind alle Engel mit nur einem Flügel und um zu fliegen, müssen wir uns gegenseitig umarmen.

geloeschter User1
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Geräte für Tablet.?

Beitrag von geloeschter User1 » Mo 13. Okt 2014, 22:55



Sandra
Leider gibt es sowas nur in Vereinen
und in Gross Städten
wo ich wohne gibt es sowas leider nicht :(
Ich kann mir aber auch kein Ipad
is auch ziemlich teuer :?:
und anfangen das ist sehr schwer diese zu lernen
naja ich kann ja noch
gut hören :)
aber das Augen naja
wenn s so weiter geht muss ich schon ein
Stock baeantragen, und aauf der arbeit
weiss ich nicht wies weiter geht :(

Sandra78
Beiträge: 3502
Registriert: So 24. Aug 2014, 17:07
Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Virenscanner: McAfee SecurityCenter
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Geräte für Tablet.?

Beitrag von Sandra78 » Mo 13. Okt 2014, 23:00

Wo wohnst du.
Beantrage eine Reha. Lass dich dann dort beraten.
Klar ist das schwer, aber du musst das lernen. Wenn dein Augenlicht dann ganz weg ist bist du trotzdem selbstständig. Immer nur aufschieben hilft dir nicht weiter.
Auch ein Stock ist nichts schlimmes.
Für die Anpassung deines Arbeitsplatzes ist das Integrationsamt zuständig oder der Rententräger über eine Leistung zur Teilhabe. Dort bekommste dann Anpassungen für Computer auf Arbeit etc.
Wir sind alle Engel mit nur einem Flügel und um zu fliegen, müssen wir uns gegenseitig umarmen.

Benutzeravatar
beate67
Beiträge: 1199
Registriert: So 24. Aug 2014, 15:16
Wohnort: am wunderschönen Niederrhein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Geräte für Tablet.?

Beitrag von beate67 » Mo 13. Okt 2014, 23:15

@ Markus, ja Du kannst die App beenden. Du wirst wohl ein Problem bekommen, entweder ist eine Tastatur oder eine Maus okay. Beides zusammen wird wohl nicht funktionieren, (evtl. eine Bluetooth-Maus) da Du ja nur einen USB-Port hast auf dem Tablet.

@Sandra: Ipad braucht kein Mensch, das Tablet (Android) kann die Schrift genauso gut vergrößern wie das Ipad. Zusätzlich gibt es sooo viele Vorteile des Androiden, die Du leider nicht benennst.

Zu Deinem Post vorhin:
Beantrage eine Reha. Lass dich dann dort beraten.
Klar ist das schwer, aber du musst das lernen. Wenn dein Augenlicht dann ganz weg ist bist du trotzdem selbstständig. Immer nur aufschieben hilft dir nicht weiter.
Auch ein Stock ist nichts schlimmes.
Für die Anpassung deines Arbeitsplatzes ist das Integrationsamt zuständig oder der Rententräger über eine Leistung zur Teilhabe. Dort bekommste dann Anpassungen für Computer auf Arbeit etc.
Finde ich gut. Du hast ja doch auch eine gute Seite in Dir :lol: - Kleiner Witz - ich hoffe Du nimmst es nicht krumm.

Gruß, Beate :)
"Wenn du eine weise Antwort willst, mußt du vernünftig fragen." (Johann Wolfgang von Goethe)

Benutzeravatar
Carlus
Beiträge: 643
Registriert: So 24. Aug 2014, 14:40
Wohnort: Das Tor zur Welt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Geräte für Tablet.?

Beitrag von Carlus » Mo 13. Okt 2014, 23:17

markus... sieh zu, dass du irgendwas unternimmst!
besser werden deine augen nicht mehr, das sagste ja selber, also ab zum arzt und dich erstmal von dem beraten lassen. ansonsten findest du auch im internet reichlich anlaufstellen, die dir zumindest adressen mit ansprechpartnern in deiner gegend nennen können.
vieles geht da auch per telefon, dafür mußte nur die nummer wählen und brauchst nichts lesen.

genau wie arbeitsplatz, da hat sandra 100% recht. nur wenn von alleine da nichts kommt, mußt du die leute halt drauf ansprechen. da gibt es ganz klare regelungen.

in kurzform... sandra hat recht mit dem was sie sagt.
Gruß Carlus

Die Stimme ist eine menschliche Gabe. Sie sollte geschätzt und benutzt werden.
Kraftlosigkeit und Schweigen gehören zusammen.

Benutzeravatar
Carlus
Beiträge: 643
Registriert: So 24. Aug 2014, 14:40
Wohnort: Das Tor zur Welt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Geräte für Tablet.?

Beitrag von Carlus » Mo 13. Okt 2014, 23:20

beate67 hat geschrieben: @Sandra: Ipad braucht kein Mensch, das Tablet (Android) kann die Schrift genauso gut vergrößern wie das Ipad. Zusätzlich gibt es sooo viele Vorteile des Androiden, die Du leider nicht benennst.


Gruß, Beate :)
naja, es soll auch ne gute spracherkennung für eingaben haben.
was nützt es markus, wenn man die buchstaben auf bildschirmgröße zieht, er aber trotzdem irgendwan nur noch n dunklen schatten dort erkennt.
dafür muß er ein vorleseprogramm haben, oder ne brailleanzeige, sofern er das gelernt hat.
Gruß Carlus

Die Stimme ist eine menschliche Gabe. Sie sollte geschätzt und benutzt werden.
Kraftlosigkeit und Schweigen gehören zusammen.

Sandra78
Beiträge: 3502
Registriert: So 24. Aug 2014, 17:07
Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Virenscanner: McAfee SecurityCenter
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Geräte für Tablet.?

Beitrag von Sandra78 » Mo 13. Okt 2014, 23:21

Das ipad vergrößert auf 500 Prozent, hat die beste vorlesefunktion mit voice over, Diktierfunktion und hat ne Braille Tastatur die man anbauen kann, es ist nicht umsonst in blinden Foren als das beste angepriesen.

Tja du kennst mich halt nicht und ich nimm hier niemanden was krumm. Ich bekomm schon die Zustimmung zu vielen per pn und fühl mich bestätigt in vielem ;)
Wir sind alle Engel mit nur einem Flügel und um zu fliegen, müssen wir uns gegenseitig umarmen.

geloeschter User1
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Geräte für Tablet.?

Beitrag von geloeschter User1 » Mo 13. Okt 2014, 23:47



Hallo
@ Sandra
in der nähe von Bad Vilbel
und ich muss leider noch warten bis ende
2015-16 weil dann sind die 4 Jahre Rum
aber in mein Beruf ist es schwer umzusetzen
Ich bin Gärtner bei der Stadt :!:
und da ist es schwer

@carlus ich habe schon angefangen mein Augenarzt
hat mir ne Nummer gegeben von ein Verein
und da hatte ich ein Termin gehabt und die helfen mir jetzt

@ Beate
Danke also entweder Maus oder Tastatur, und
Die anderen deren Maus. :?:

Das umstellen fällt mir schwer
und ich denke diese zu lerne auch
Aber ein Kollege hat zu mir gesagt siri
sollte sehr gut sein.

Wie kann ich euch danken und wie kann
ich es wieder gut machen.

Sandra78
Beiträge: 3502
Registriert: So 24. Aug 2014, 17:07
Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Virenscanner: McAfee SecurityCenter
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Geräte für Tablet.?

Beitrag von Sandra78 » Mo 13. Okt 2014, 23:58

Die 4 Jahres frist kannst du aushebeln. Sie gilt nicht wenn eine reha aus dringenden Gründen nötig ist. Das sollte dein Arzt begründen können.

Das du bei der Stadt arbeitest ist super, ich hoffe schon lange, denn dann kann es sein das sie dir einen anderen Arbeitsplatz im Büro anbieten müssen, oder telefonarbeitsplatz bei uns in hh is das nämlich so, wenn du den anderen Job nichtmehr ausüben kannst und dann kommt das Integrationsamt ins Spiel.

Du schaffst die Umstellung, du musst es nur anpacken und wollen.

Siri is gar nichtmal das beste das beste ist voice over, kennt nur kaum jemand
Wir sind alle Engel mit nur einem Flügel und um zu fliegen, müssen wir uns gegenseitig umarmen.

geloeschter User1
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Geräte für Tablet.?

Beitrag von geloeschter User1 » Di 14. Okt 2014, 00:11



Kenne das vice over nicht.
Arbeit bei der Stadt seit
25 Jahren
denkst man kann alles aushebeln
Danke das du an mich glaubst
aber für mich
ist es schwer Sandra
könntest du mir alles noch mal
zuschicken ;)

Sandra78
Beiträge: 3502
Registriert: So 24. Aug 2014, 17:07
Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Virenscanner: McAfee SecurityCenter
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Geräte für Tablet.?

Beitrag von Sandra78 » Di 14. Okt 2014, 16:54

So ich schreibe das mal für alle, da es vllt auch anderen hilft:

In § 12 SGB 6 Absatz 2 steht folgendes:

Leistungen zur medizinischen Rehabilitation werden nicht vor Ablauf von vier Jahren nach Durchführung solcher oder ähnlicher Leistungen zur Rehabilitation erbracht, deren Kosten aufgrund öffentlich-rechtlicher Vorschriften getragen oder bezuschusst worden sind. Dies gilt nicht, wenn vorzeitige Leistungen aus gesundheitlichen Gründen dringend erforderlich sind.

Wenn dein Arzt der Meinung ist, das die Reha dringend erforderlich ist dann muss er das bei deinem Antrag entsprechend begründen. Anträge kannst du dir von deinem zuständigen Rententräger zuschicken lassen oder frag deinen Arzt. Der organisiert das sicher.

Hier hast du was zum lesen:

Link 1: >>> deutsche-rentenversicherung

Link 2:>>> deutsche-rentenversicherung

Sollte dann in der Reha festgestellt werden das du Hilfen auf Arbeit brauchst, machst du in Reha einen Termin beim sozialmedizinischen Dienst, die beraten dich dann da. Dann musst du eine Leistung zur Teilhabe beim Rententräger stellen.

Hier ebenfalls was zum lesen:

Link 3: >>> deutsche-rentenversicherung

Und du kannst dir auch Informationen über deinen Arbeitgeber holen, wende dich an deinen Schwerbehindertenbeauftragten, der widerum kann dich aufklären über das Integrationsamt und was es für dich ggf tut.

Ich hoffe Du kannst das gut lesen.
Zuletzt geändert von takko am Di 14. Okt 2014, 20:10, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Lesbarkeit optimiert, Verlinkung gekürzt

geloeschter User1
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Geräte für Tablet.?

Beitrag von geloeschter User1 » Di 14. Okt 2014, 23:23


vielen Dank erstmal
Sandra ;)
die Schrift ein bisschen größer
aber es ging auch so
nun hat sich mein leiden
Von tag zu tag verschlechtert
und ich stoss auf mehr Hürden so
z.b. beim aus füllen eines
Ausweis oder kosmisches ans hauen
ich
habe mir heute sehr viele Gedanken gemacht
wenn es mal kommt und
wie ich diese Sprache lernen kann.
gibt es in Deutschland kein Versicherung
die das bezahlt.

Sandra78
Beiträge: 3502
Registriert: So 24. Aug 2014, 17:07
Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Virenscanner: McAfee SecurityCenter
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Geräte für Tablet.?

Beitrag von Sandra78 » Mi 15. Okt 2014, 10:46

Das sind alles Fragen die du dem sehbehindertenverband Hessen Fragen kannst oder dem Verein wo du von deinem Arzt schon die Telefonnummer hast.

Die Krankenkasse zahlt auch das ein oder andere. Und wenn dein eigenes Geld nicht reicht gibt es auch Stiftungen die sich beteiligen unter bestimmten Umständen. Aber meistens ist es bei sehbehinderten so das vieles auf Eigeninitiative passiert, von allein kommt nix.

http://www.bsbh.org/de/startseite/

Ruf da mal an und frag nach Reha, Hilfsmitteln, der Braille Schrift und deren Finanzierung. schilder denen deine Situation, Gedanken und Ängste, die werden dir deine Möglichkeiten schon aufzeigen. Sag denen das sich deine Situation noch verschlechtern kann.

069/15 05 96 80
Wir sind alle Engel mit nur einem Flügel und um zu fliegen, müssen wir uns gegenseitig umarmen.

NoG
Moderator
Beiträge: 7382
Registriert: So 24. Aug 2014, 15:02
Betriebssystem: Windows 8.1
Virenscanner: GData
Wohnort: Pinneberg
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Geräte für Tablet.?

Beitrag von NoG » Mi 15. Okt 2014, 13:04

Bei der Gelegenheit auch mal an Blindengeld denken: http://de.wikipedia.org/wiki/Blindengeld
We have bugs the likes of which even God has never seen!

Benutzeravatar
4wolf
Beiträge: 856
Registriert: So 24. Aug 2014, 16:39
Betriebssystem: Win 7 Pro 64 SP1
Virenscanner: Avira Free Antivirus 15
Wohnort: D-71263 Because the Town
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Geräte für Tablet.?

Beitrag von 4wolf » Mi 15. Okt 2014, 14:08

NoG hat geschrieben:Bei der Gelegenheit auch mal an Blindengeld denken: http://de.wikipedia.org/wiki/Blindengeld
http://www.lvr.de/de/nav_main/soziales_ ... geld_1.jsp

Die Webseite speziell für NRW
Zuletzt geändert von NoG am Mi 15. Okt 2014, 14:35, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link klickbar gemacht

geloeschter User1
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Geräte für Tablet.?

Beitrag von geloeschter User1 » Mi 15. Okt 2014, 17:28



Und für Hessen? :denk: :denk:

Sandra78
Beiträge: 3502
Registriert: So 24. Aug 2014, 17:07
Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Virenscanner: McAfee SecurityCenter
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Geräte für Tablet.?

Beitrag von Sandra78 » Mi 15. Okt 2014, 17:33

Ist egal du kannst alle Fragen bei der Telefonnummer von mir stellen, die is von Hessen
Wir sind alle Engel mit nur einem Flügel und um zu fliegen, müssen wir uns gegenseitig umarmen.

Sandra78
Beiträge: 3502
Registriert: So 24. Aug 2014, 17:07
Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Virenscanner: McAfee SecurityCenter
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Geräte für Tablet.?

Beitrag von Sandra78 » Mi 15. Okt 2014, 17:37

Das Blindengeld ist in jedem Bundesland anders geregelt, für Hessen gilt folgendes


Welche medizinischen Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Nach dem Hess. Landesblindengeldgesetz werden die Personenkreise der blinden Menschen und der hochgradig sehbehinderten Menschen unterschieden. Die medizinischen Voraussetzungen für eine Blindengeldbewilligung für blinde Menschen bestehen, sofern das Sehvermögen auf keinem Auge und auch nicht bei beidäugiger Prüfung mehr als 2 % beziehungsweise bei hochgradig sehbehinderten Menschen nicht mehr als 5 % beträgt. Eine Gleichstellung mit diesem Personenkreis sieht das Gesetz dann vor, wenn besondere Beeinträchtigungen vorliegen. Hierzu zählen vor allem Gesichtfeldeinschränkungen, die mit einer manuell kinetischen Prüfmarke, entsprechend Goldmann III/4 e, nachgewiesen werden müssen.

Als Blinder sind das derzeit in Hessen ca. 550 Euro monatlich, als hochgradig sehbehinderter ca. 30 % davon also ca. 165 Euro monatlich

Ich denke aber das Markus noch eine größere Sehkraft hat, aber er sollte sich diese Regelung merken, irgendwann wird sie relevant werden
Wir sind alle Engel mit nur einem Flügel und um zu fliegen, müssen wir uns gegenseitig umarmen.

geloeschter User1
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Geräte für Tablet.?

Beitrag von geloeschter User1 » Mi 15. Okt 2014, 20:09



Namen
Habe mal angerufen
und alles von der Seele geredet Sandra
hat gut getan
Die helfen auch einen
und habe auch ein Termin bekommen
nur die Geschichte von gestern konnten
die sich auch nicht vorstellen
warum haben die es nicht für mich an Ort
und und stelle ausgefüllt
aber so stur können Leute sein :x
naja heute War es auch sehr stressig und das als
Sehbehinderter
bin mal gespannt welche Hürden
noch kommen

Gesperrt