VPN-Tunnel für unterwegs einrichten

Smartphone, Tablet und Co.
Antworten
nur_ich
Beiträge: 83
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 22:04
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

VPN-Tunnel für unterwegs einrichten

Beitrag von nur_ich » So 21. Jul 2019, 19:15

Hallo,

ok, also Fazit: Wenn ich im Zug wlan nutze, dann über VPN - Tunnel.
Aber wie richte ich den ein ?

Grüsse :-)

nur_ich
Beiträge: 83
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 22:04
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Erpresser - Email

Beitrag von nur_ich » So 21. Jul 2019, 19:30

https://www.google.de/amp/s/www.heise.d ... 77948.html

Hab dazu was bei heise gefunden. Ist das gemeint ?
Klingt ziemlich kompliziert ...

Benutzeravatar
Morgaine
Moderator
Beiträge: 1582
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 09:00
Betriebssystem: Windows 7 Pro SP1 64 Bit
Virenscanner: GData Internet Security
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: VPN-Tunnel für unterwegs einrichten

Beitrag von Morgaine » Di 23. Jul 2019, 10:17

Das Thema ist interessant, deswegen neues Thema und die Beiträge von nur_ich von hier hierher verschoben.

@wanderer
Die Möglichkeit eines VPN-Tunnels für unterwegs hast du hier "ins Spiel gebracht".
Ist sowas denn für uns Normalos ;) auch machbar?

Falls ja, könnten wir die Vorgehensweise später dann in Tipps & Tricks aufnehmen.
~ Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen. ~ [Aristoteles]

Benutzeravatar
wanderer
Beiträge: 175
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 19:03
Betriebssystem: LMDE, Sabayon, OI,
Virenscanner: Bei einer Desktop-Installation - wozu ?
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

VPN-Tunnel für unterwegs einrichten

Beitrag von wanderer » Di 23. Jul 2019, 15:33

Hallo Morgaine, hallo nur_ich & Interessierte,

das Abtrennen ist eine *gute* Idee!
Morgaine hat geschrieben:
Di 23. Jul 2019, 10:17
...
Ist sowas denn für uns Normalos ;) auch machbar?
NEIN :!:
Das können nur Außerirdische ... :lol:

Aber einen Versuch ist es wert! :freu:

Zunächst [aus dem verlinkten tipps & tricks Artikel]:
"Mit einem VPN können Sie auch über Ihr iPhone oder iPad von außerhalb auf das Netzwerk des Unternehmens oder das heimische LAN zugreifen."
Mit einem VPN können Sie etwa Smart-Home-Anwendungen von Unterwegs steuern oder auf Daten auf Ihrer NAS oder Ihrem Server zugreifen.


Das ist interessant, ich halte dies aber für "unsereins" eher für übertrieben!
Wenn, dann stellt das ja ggfs. die betreffende Firma bereit.
Für das Heimnetzwerk würde das aber bedeuten dieses 'nach außen' zu öffnen und natürlich bedingen,
daß man daheim ständig *online* sein müßte.

Dies ist unpraktikabel :!:
Auch wollen sicherlich nur wenige ihre IoT-Geräte daheim sicher steuern.
Es geht wohl primär um den geschützten Einsatz von Mobilgeräten im Öffentlichen W-Lan.

"VPN-Dienste wie NordVPN oder Cyberghost bedienen sich des gleichen Prinzips, haben aber üblicherweise eine eigene App, um die Verbindung herzustellen. Statt über die heimische FritzBox oder den Unternehmens-Server werden Anfragen hier über die Serverfarmen des VPN-Anbieters abgewickelt. Je nach Anbieter und Tarif kann das zur Überwindung von Zensurmaßnahmen, Geo-Blockaden oder sogar der Verschleierung der eigenen IP-Adresse dienen. Der Nachteil dieser Lösung: Das eigene LAN ist so nicht erreichbar, und die Dienste kosten in aller Regel eine monatliche Gebühr."

Hier liegt IMHO die Lösung!

Es gibt eine Vielzahl von Anbietern!
Hier muß jeder seinen selbst finden! - Diesem Anbieter MUSS ich selbstredend vertrauen!
Er erhält bei Benutzung all meinen Traffic - so wie mein ISP (Internet Service Provider) ja auch!
Nicht alle haben das gleiche Sicherheitsbedürfnis.
Die meisten Anbieter sind kostenpflichtig (monatliche Gebühr ~ man beachte auch die Bedingungen zur Laufzeit).
Bei kostenlosen Anbietern besteht die *große* Gefahr, daß man dann doch mit persönlichen Daten "bezahlt" [s.u.]

Ich nutze also - bei Bedarf - mein VPN via installierter App.
Ganz schnell und problemlos!
Die Surfgeschwindigkeit ist marginal langsamer. Ist sie zu schlecht, wähle ich einfach einen anderen Kanal bzw. ein
anderes Land!

https://abload.de/img/vpnvijrj.jpg

{Ich bezahle 3,60,- € im Monat für zwei Devices (Geräte)}.

- - - Zusatz-Infos: - - -
Normale VPN-Dienste können gefährdet sein, wenn ihre Server unter Beobachtung stehen. Sichere VPN's verhindern dies, indem sie in datenschutzfreundlichen Ländern, wie der Schweiz und Island zunächst den Benutzerverkehr über ein Secure-Core-Netzwerk leiten. Somit wird selbst ein kompromittierter VPN-Endpunktserver die wahre IP-Adresse nicht preisgeben.

Ein gutes VPN verwendet ausschließlich Verschlüsselungen mit PFS Perfect Forward Secrecy, so daß der verschlüsselter Datenverkehr später nicht mehr erfasst und entschlüsselt werden kann, auch wenn in Zukunft ein Verschlüsselungsschlüssel gefährdet bzw. geleakt werden würde.

Ein guter VPN_Dienst verfolgt oder protokolliert die Internetaktivitäten nicht, legt also keine LogFiles an und ist daher nicht in der Lage Informationen an Dritte weiterzugeben.
Auch läßt sich ein ordentlicher VPN-Anbieter in das Tor-Anonymitätsnetzwerk integrieren. Mit einem einzigen Klick kann man den gesamten Traffic durch das Tor-Netzwerk leiten und auf Zwiebelseiten zugreifen.

Soweit erst mal!

greetings ...

- - -

NoG
Moderator
Beiträge: 7376
Registriert: So 24. Aug 2014, 15:02
Betriebssystem: Windows 8.1
Virenscanner: GData
Wohnort: Pinneberg
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: VPN-Tunnel für unterwegs einrichten

Beitrag von NoG » Mi 24. Jul 2019, 09:54

Die "Problematik" "staendig online" ist in Zeiten von VoIP allerdings nur noch bedingt relevant. ;)

Klar, der Router ist dann von aussen erreichbar. Aber erstens kann man den Zugang ja nach Bedarf aktivieren und danach wieder deaktivieren und zweitens muss man damit keinem weiteren Anbieter vertrauen...

Halte ich also durchaus fuer zweischneidig. Wobei ich natuerlich auch die Vorteile so eines VPN-Anbieters sehe. Kommt letztlich immer darauf an, was man machen moechte.
We have bugs the likes of which even God has never seen!

Benutzeravatar
wanderer
Beiträge: 175
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 19:03
Betriebssystem: LMDE, Sabayon, OI,
Virenscanner: Bei einer Desktop-Installation - wozu ?
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: VPN-Tunnel für unterwegs einrichten

Beitrag von wanderer » Mi 24. Jul 2019, 14:27

Hallo,

Du sagst es NoG!

Daher formulierte ich ja auch "Nicht alle haben das gleiche Sicherheitsbedürfnis."
{Ich persönlich würde niemals meinen Router nach außen öffnen.
Wäre auch blödsinnig, da ich ihn quasi "einbetoniert" habe.}

Bei der ganzen "VPN-Geschichte" scheint mir das Finden des passenden Anbieters :top: das
insgesamt größte Problem!

Ich vergaß zu erwähnen, daß Opera ein eingebautes VPN hat und daß Orbot es recht bequem anderen Programmen ermöglicht,
das Internet sicher zu nutzen.

Hier noch ein Photo von gestern - nach Start des VPN auf dem Smartphone:

https://s18.directupload.net/images/190724/u9lzsyvn.jpg

Sollte zum Beispiel mal eine Webseite oder ein Clip nur von bestimmten Ländern aus erreichbar sein,
so ist auch das dann kein Problem.

Wenn man sich in öffentlichen W-Lan's einmal angewöhnt hat (zumindest) bei der mail-Abfrage etc. ins
VPN zu wechseln, dann macht man es schnell ganz automatisch ~ und wie gesagt Performance-Probleme
gibt es ganz selten! :)
[dafür aber ein sicheres Gefühl :!: ]

greetings ...

- - -

Benutzeravatar
Morgaine
Moderator
Beiträge: 1582
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 09:00
Betriebssystem: Windows 7 Pro SP1 64 Bit
Virenscanner: GData Internet Security
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: VPN-Tunnel für unterwegs einrichten

Beitrag von Morgaine » Mi 24. Jul 2019, 21:47

Toll, vielen herzlichen Dank wanderer! :love: :) :top:

Für mich wäre so ein VPN-Tunnel hilfreich speziell auf Reisen.
wanderer hat geschrieben:Zunächst [aus dem verlinkten tipps & tricks Artikel]
Öhm... habe eigentlich langsam und gründlich gelesen, aber keinen Link gefunden...? :denk:

Dein zweites Bild zeigt sich bei mir nicht "Der Server unter s18.directupload.net braucht zu lange, um eine Antwort zu senden." Probiere ich dann morgen nochmal.

Wird aber doch eine größere "Nummer", das umzusetzen. Jedenfalls für mich. Aber es bleibt interessant !
~ Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen. ~ [Aristoteles]

noah
Beiträge: 40
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 11:06
Betriebssystem: win10pro 64bit
Virenscanner: Emsisoft Anti-Malware
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: VPN-Tunnel für unterwegs einrichten

Beitrag von noah » Mi 24. Jul 2019, 21:54

@Morgaine: Hierauf bezieht sich wanderer:
nur_ich hat geschrieben:
So 21. Jul 2019, 19:30
https://www.google.de/amp/s/www.heise.d ... 77948.html

Hab dazu was bei heise gefunden. Ist das gemeint ?
Klingt ziemlich kompliziert ...

nur_ich
Beiträge: 83
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 22:04
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: VPN-Tunnel für unterwegs einrichten

Beitrag von nur_ich » Do 25. Jul 2019, 12:38

Hallo, danke für die Infos.

Ich werde mir für unterwegs so eine Tunnel App fürs Handy besorgen.

Avira zum Beispiel bietet da was an. Wohl laut Produktbeschreibung ohne was zu speichern und zur Probe kostenfrei.

Benutzeravatar
wanderer
Beiträge: 175
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 19:03
Betriebssystem: LMDE, Sabayon, OI,
Virenscanner: Bei einer Desktop-Installation - wozu ?
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: VPN-Tunnel für unterwegs einrichten

Beitrag von wanderer » Do 25. Jul 2019, 14:42

Hallo,
Morgaine hat geschrieben:
Mi 24. Jul 2019, 21:47
...
Dein zweites Bild zeigt sich bei mir nicht "Der Server unter s18.directupload.net braucht zu lange, um eine Antwort zu senden." Probiere ich dann morgen nochmal.
Ja directupload.net macht momentan Probleme - ich beobachte das schon ein paar Tage.

Hier das (eigentlich gar nicht so wichtige) Bild nochmal:

https://abload.de/img/vpn1lsje3.jpg

Die IP gehört:
NFOrce Internet Services - Administrative role account
Postbus 1142
4700BC Roosendaal
Netherlands
+31 (0)206919299

Die stellen Server zur Verfügung - ABER NUR der VPN-Provider (CERN in der Schweiz) sieht
meinen wirklichen Traffic {den sieht in dem Fall natürlich auch mein ISP nicht - der sieht nur,
mit wem ich verbunden bin [mehr nicht]} ;)

Nur keine Angst Morgaine! - Das ist Alles ganz einfach!!!!! :perfekt:

greetings ...

- - -

Benutzeravatar
Morgaine
Moderator
Beiträge: 1582
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 09:00
Betriebssystem: Windows 7 Pro SP1 64 Bit
Virenscanner: GData Internet Security
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: VPN-Tunnel für unterwegs einrichten

Beitrag von Morgaine » Do 25. Jul 2019, 19:22

Danke noah :)
Ach, der Link war ja schon ganz oben. Ich hatte das auf unsere Tipps & Tricks bezogen, deshalb...

Isch abä kein iPhone :mrgreen: Also werd ich nach dieser Anleitung vorgehen ;)

wanderer hat geschrieben:
Do 25. Jul 2019, 14:42

Hier das (eigentlich gar nicht so wichtige) Bild nochmal:
Dankeschöööön :)
wanderer hat geschrieben:
Do 25. Jul 2019, 14:42
Nur keine Angst Morgaine! - Das ist Alles ganz einfach!!!!! :perfekt:
Jaja...grins, für dich vielleicht :mrgreen: ;) Danke fürs Mutmachen :)

Zeitaufwändig wird es allemal. Aber lohnen tut sich das aus meiner Sicht schon. Im Winter habe ich dann Zeit, bevor ich verreise 8-)
~ Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen. ~ [Aristoteles]

Benutzeravatar
Morgaine
Moderator
Beiträge: 1582
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 09:00
Betriebssystem: Windows 7 Pro SP1 64 Bit
Virenscanner: GData Internet Security
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: VPN-Tunnel für unterwegs einrichten

Beitrag von Morgaine » Do 25. Jul 2019, 19:35

Nachtrag

Ich habe eben etwas in der Android-Anleitung bei heise gestöbert. Da fiel mir folgendes auf:
Das Beste an der RiseupVPN-App: Es ist eine vorkonfigurierte Variante des VPN-Clients Bitmask. Und vorkonfiguriert heißt für Sie, dass die ganze Arbeit von der Fritzbox-Variante von oben wegfällt. Sie finden RiseupVPN bei Google Play und natürlich auch bei F-Droid.
Wäre also die RiseupVPN-App die App, die ich mir für VPN runterladen könnte?

Im Zusammenhang mit dem Herunterladen der APK direkt bei F-Droid https://f-droid.org/de/packages/se.leap.riseupvpn/
schreiben sie, da würden aber keine Aktualisierungen gemeldet und empfehlen F-Droid
F-Droid ist ein installierbarer Katalog mit FOSS-Apps (Free and Open Source Software) für Android. Der Client vereinfacht die Suche und Installation von Apps und behält den Überblick über Aktualisierungen.
https://f-droid.org/de/

"Muss" man sowas für VPN haben?
~ Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen. ~ [Aristoteles]

Benutzeravatar
wanderer
Beiträge: 175
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 19:03
Betriebssystem: LMDE, Sabayon, OI,
Virenscanner: Bei einer Desktop-Installation - wozu ?
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: VPN-Tunnel für unterwegs einrichten

Beitrag von wanderer » Sa 27. Jul 2019, 14:54

Morgaine hat geschrieben:
Do 25. Jul 2019, 19:35
... "Muss" man sowas für VPN haben?
Hallo,

meines Erachtens *Nein!*

RiseupVPN als App ist mir bekannt - ich finde es gut.
{Installation und Nutzung ganz problemlos.}

Mich stört: " ... eine aktivistische, eher linksgerichtete und spendenfinanzierte Gruppe."

Ich hatte bezüglich einer Aktivität einer NGO mit denen Kontakt und war von der doch teils
links-radikalen Einstellung nicht begeistert.

greetings ...

- - -

Benutzeravatar
Morgaine
Moderator
Beiträge: 1582
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 09:00
Betriebssystem: Windows 7 Pro SP1 64 Bit
Virenscanner: GData Internet Security
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: VPN-Tunnel für unterwegs einrichten

Beitrag von Morgaine » Mo 29. Jul 2019, 17:13

Danke wanderer :-)

Ja, da zuckte ich auch zusammen. Also dann doch eher nicht... Hm... :denk:
~ Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen. ~ [Aristoteles]

Antworten