Anleitung Paragon Backup und Recovery

Kleine Kniffe und große Anleitungen
Gesperrt
uweli1967
Beiträge: 189
Registriert: Di 21. Apr 2015, 19:42
Betriebssystem: Win 7 64
Virenscanner: Avast Antivirus Free
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Anleitung Paragon Backup und Recovery

Beitrag von uweli1967 » Sa 23. Mai 2015, 13:06

Bilder die die Installation von Paragon Backup & Recovery 2014 Free zeigen. Was man dabei eigentlich nur beachten muss ist, dass man den Installer für 32 oder 64 Bit Version wählt(siehe Bild 4), je nachdem, ob man ein Windows 32 oder 64 Bit System hat.
http://abload.de/thumb/1iluse.jpg http://abload.de/thumb/2omu67.jpg http://abload.de/thumb/3bkukr.jpg http://abload.de/thumb/4paust.jpg http://abload.de/thumb/5eiu6k.jpg http://abload.de/thumb/6m9umb.jpg http://abload.de/thumb/7gdu96.jpg http://abload.de/thumb/8m7upo.jpg http://abload.de/thumb/9v1ud7.jpg http://abload.de/thumb/101xusx.jpg http://abload.de/thumb/11zlu78.jpg http://abload.de/thumb/12bsulc.jpg http://abload.de/thumb/13w3uho.jpg
.

Weiter gehts nun ist Paragon Backup & Recovery Free 2014 installiert und wenn man es startet, sieht man das:
http://abload.de/thumb/1rmu6w.jpg
da mir aber die Erweiterte berfläche von Paragon besser gefällt, wähle ich diese:
http://abload.de/thumb/2loxw4.jpg
Will man jetzt ein Backup erstellen, wählt man Partition oder Festplatte sichern und es öffnet sich der Sicherungsassistent:
http://abload.de/thumb/3zosj6.jpg
im nächsten Fenster sieht man nun in meinem Fall die verbaute Festplatte mit den 3 Partitionen und die USB Festplatte die ich eingeschaltet habe bevor ich Paragon gestartet habe damit diese von Paragon erkannt wird:
http://abload.de/thumb/4jayef.jpg
in diesem Fenster wählt man nun bei der verbauten festplatte aus welche der Partitionen oder die ganze Festplatte per Backup gesichert werden soll(in meinem Fall die Systempartition/Lokales Laufwerk C):
http://abload.de/thumb/5ndpvh.jpg
dann klickt man auf weiter und es erscheint das:
http://abload.de/thumb/660us5.jpg
und man lässt das so und klickt auf weiter und nun kommt ein Fenster in dem man den Speicherort für das Backup wählen muss(in meinem Fall ist es die USB Festplatte Datensicherung mit dem Laufwerksbuchstaben S):
http://abload.de/thumb/7ufjtm.jpg
auf dem Bild seht ihr nun auch den Namen für das Backup Archiv der ehrlich gesagt verwirrend klingt und deshalb ergänze ich das immer mit den Zusatz zum Beispiel Backup Systempartition C und dem Datum, wann ich das Backup gemacht habe und das schaut dann so aus:
http://abload.de/thumb/86hxkk.jpg
danach auf weiter klicken und es erscheint das:
http://abload.de/thumb/9mel1q.jpg
wenn man will, kann man hier einen Kommentar schreiben, ich mach das nicht und danach klickt man auf weiter und man sieht das:
http://abload.de/thumb/109iujv.jpg
man kann sich das kurz durchlesen und dann geht man auf weiter und es kommt dieses Fenster:
http://abload.de/thumb/118yuu8.jpg
da klickt man dann auf Beenden und der Sicherungsassistent ist bereit das Backup zu erstellen. Nun sieht man wieder das Hauptfenster und um das erstellen des Backups zu starten, klickt man links oben auf Ausführen:
http://abload.de/thumb/12l5bme.jpg
Es wird nun in einem kleinen Fenster gefragt ob man die Anstehende Operation ausführen will und man wählt Ja:
http://abload.de/thumb/13sokrr.jpg
Nun startet das erstellen des Backups durch den Sicherungsassistenten und das Backup wird erstellt:
http://abload.de/thumb/14rms5m.jpg
wenn Paragon fertig ist mit dem erstellen des Backups, seht ihr im letzten Bild unten rechts da stehen Schließen anstatt Abbrechen und dann klickt ihr auf Schließen, könnt Paragon beenden und das Backup ist auf der USB Festplatte.

Abschliessend von mir: vergesst nicht ein Paragon Rettungsmedium zu erstellen, dafür habt ihr einen Assisten auf dem Desktop mit dem ihr ein Win PE Rettungsmedium erstellen könnt. Ich selbst bevorzuge aber ein Rettungsmedium auf Linux Basis, starte dazu mein Brennprogramm CDBurnerXP, wähle da die Option ISO Image erstellen, suche damit im Programmverzeichnis von Paragon den Ordner iso und wähle darin dann die 64 Bit Version für das Rettungsmedium(bootcd64)aus und lass das auf eine leere CD brennen. Alternativ kann man auch einen USB Stick als Rettungsmedium wählen der aber auch leer sein muss oder wie schon erwähnt der Assistent für ein Win PE Rettungsmedium der eine verknüpfung auf dem Desktop hat.

Gesperrt